letzter Jugendspieltag vor Lockdown

Unsere Kleinsten spielten am 04.11. zuhause gegen die F-Jugend aus Neuwürschnitz. Dieses Spiel ging unentschieden aus.

Die E2-Junioren mussten nach Affalter fahren, wo es leider wieder eine herbe Niederlage gab. Doch die Kinder lassen sich nicht unterkriegen. Als junger Jahrgang gegen 1-Jahr ältere zu spielen ist immer schwierig und ein Lernprozess. Zur Rückrunde, sofern gestattet, werden wir wieder neu angreifen und dann auch hoffentlich ander Ergebnisse erzielen.

Die E1 spielte dagegen zuhause und konnte einen 5:3 Sieg feiern. Vorzuheben ist dabei, das die Gäste aus Wildenstein mit 0:2 führten, ehe wir den Spieß umdrehten und innerhalb von 10min 3 Tore erzielten.

In Jahnsdorf trafen die D-Junioren als klarer Favorit auf Brünlos. Dieses Spiel konnte man deutlich mit 18:1 für sich entscheiden und bleibt somit weiter an der Tabellenspitze.

In Burkhardtsdorf wollten unsere C-Junioren die Niederlage von vor 2 Tagen vergessen machen und legten sich richtig ins Zeug. Gegen VfB Zöblitz konnte ein 5:0 Sieg eingefahren werden.

Und auch unsere B-Junioren konnten knapp mit 3:4 in Geyer gewinnen.

Die A-Junioren mussten sich leider mit 2:3 geschlagen geben gegen Drehbach.

Ein paar Tage später durfte unsere D-Jugend gleich 2 mal ran. Erst setzten wir uns mit 1:3 in Gelenau durch, ehe wir am 13.11. im Pokal mit 2:0 gegen Elterlein gewannen. Danach kam Gornau zu uns nach Jahnsdorf. Ein spannendes Spiel lieferten sich beide Mannschaften, doch am Ende konnten wir das Spiel mit 3:2 für uns entscheiden und stehen somit im Viertelfinale des Kreispokales.

Die E2 traf noch auf den FSV Zwönitz 1 und verlor mit 3:8. Hier war man jedoch in der ersten Hälfte die deutlich bessere Mannschaft und unsere junge Mannschaft hat selbst von den Gegnern ein großes Lob bekommen.

Leave a Reply