7. Spieltag

TSV Jahnsdorf : FC Stollberg II 3:0

Mit einer mittelmäßigen Leistung wurde gestern der Aufsteiger aus Stollberg trotzdem in der Höhe verdient besiegt. Von Beginn an beherrschten wir den Gegner klar.
Bereits nach einer Viertelstunde hatte Tom Püschmann nach einem Peter Thümer Freistoß keine Mühe den Ball im Netz zu versenken. Nach 23 Minuten erneut Freistoß Peter, diesmal versenken die Gäste den Ball selbst ins eigene Tor. Bis zur Pause hatten dann Kurt Richter mit einem satten Linksschuss und erneut Tom, der nach feinem Zuspiel von Florian Nobis allein vor dem Keeper stand, die Möglichkeiten um das Spiel früh zu entscheiden. Da dies nicht gelang musste in der zweiten Hälfte immer mit dem Anschlusstreffer gerechnet werden. Zumal wir gegen die tiefstehende Sonne spielen mussten. Dies merkte man den Aktionen auch klar an. Insgesamt blieben die Gäste jedoch harmlos. In der 72. hatte dann Peter nach einem Freistoß von Sascha Hädermann die Chance alles klar zu machen. Bei seinem Kopfball konnte aber ein Stollberger auf der Linie klären. So war es in der Nachspielzeit dem kurz vorher eingewechselten Andre Maskow vorbehalten das 3:0 zu markieren. Zugegeben es war eine Art“ Ping-Pong Tor“ aber als Stürmer muss man eben auch erstmal dort stehen.

Aufstellung: Reichel, Thümer, Kinas, Zimmermann, Trummer, Nobis (85.Maskow), Klinksiek D. (46.Hädermann), Klinksiek M., Püschmann ,Schubert (60.Bartsch), Richter

Leave a Reply