06.11.2016 – Krokusblüten zeigen uns unsere Grenzen auf

11. Spieltag Erzgebirgssparkassenliga:

TSV Jahnsdorf : FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach 0:5 (0:3)

Unsere Erste war gestern Nachmittag über 90 Minuten chancenlos gegen einen um mindestens eine Klasse besseren Gegner. Klar hatte man sich nach den letzten Spielen auch gegen Drebach etwas ausgerechnet, wurde aber mit dem Anpfiff sofort eines besseren belehrt. Mit einem unglaublich laufintensiven und aggressiven Spiel gingen die Gäste zu Werke.
In die Karten spielte ihnen auch das schnelle Eigentor von Robert Lormis nach 4 Minuten. Wir konnten uns nicht befreien und bekamen nach einer Viertelstunde das zweite Tor eingeschenkt. Kurz vor der Halbzeit, als wir uns ein wenig von dem Druck befreit hatten, gab es einen Freistoßpfiff für die Gäste – eine strittige Situation. Eigentlich hätten wir den Freistoß bekommen müssen. Letzten Endes führte dieser zum 3:0 kurz vor dem Pausenpfiff.
In Hälfte 2 kamen wir dann etwas besser ins Spiel. Das lag sicher auch daran, dass die Gäste etwas zurück steckten. Torgefahr jedoch konnten wir, bis auf einen Lattenfreistoß von Tom Püschmann, nicht erzielen.
Leider wurden uns heute klar unsere Grenzen aufgezeigt und der Hauptfokus liegt weiterhin auf dem einzigem Ziel in diesem Jahr….Nicht absteigen!
Aufstellung: Markus Fleischer, Peter Thümer, Robert Lormis, Nathanel Bartsch, Patrick Trummer, Felix Zimmermann, Kevin Kinas (55. Danny Sieber), Martin Lange, Sascha Hädermann (81. Heiko Grabner), Tom Püschmann, Dominique Klinksiek (62. Rico Schubert)
Schiedsrichter: Tino Brodisch

Zuschauer: 85

Leave a Reply