02.10.2016 – AuswärtsDERBYsieg gegen Tabellenführer

6. Spieltag 2. Kreisklasse:

SV Leukersdorf 1 : TSV Jahnsdorf 2 1:2 (0:2)

Solche Geschichten schreibt nur die Kreisklasse. Da ist trifft man eben innerhalb von einer Woche gleich auf die 1. und die 2. Mannschaft des Ortsnachbarn aus Leukersdorf und darf sich nach zwei Siegen als Doppelderbysieger bezeichnen. Grandios!

Und dabei standen die Vorzeichen denkbar schlecht. Florian Nobis und Heiko Grabner mussten bei der Ersten mit und Erik Siebert fiel verletzungsbedingt aus. Die Personaldecke war so dünn, dass bereits vor Spiel fest stand, dass neben Trainer Mirko Burkhardt noch zwei weitere Spieler aktiviert werden mussten, die nur in größter Not die Schuhe schnüren wollen. Also reisten gestern Patrick „schon klar, dass es 90 Minuten werden“ Weber und Thorsten Gleuwitz mit nach Leukersdorf zum bisher ungeschlagenen Tabellenersten.

Was unsere Mannen allerdings dann auf dem Platz darboten war grandios.

Klar hieß die Devise verteidigen, was zu verteidigen war. Leukersdorf ging von Anfang an drauf, testete unsere Abwehr gleich in den ersten Minuten durch zwei gut geschlagene Freistöße an den Fünfmeterraum. Doch hier, wie heute im gesamten Spiel, wuchsen unsere Verteidiger Philipp Reinhold und René Opitz über sich hinaus. Gut organisiert von Marco Uhlig, dessen Aufgabe heute nicht darin bestand das Spiel nach vorne zu organisieren, sondern das seitliche Verschieben unseres Abwehrbollwerks zu steuern.
In der zehnten Minute geht Patrick Weber in den Strafraum der Gastgeber, wird aber zu Fall gebracht und der sehr gute Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Andreas „ich arbeite noch an der Bikini-Figur“ Leichsenring schnappte sich das Ding, verlud den Torhüter und der Außenseiter führte 1:0. Den Schock des Rückstandes noch nicht verdaut, kam ein weiter Ball von uns Richtung Leukersdorfer Strafraum, Torhüter und Verteidiger waren sich uneins und dann griff der Torhüter doch sicher zu. Allerdings außerhalb der erlaubten 16 Meter. Drei potentielle Schützen trafen sich um auszumachen was passieren soll. Kai-Uwe Augustin, Rene Opitz und Rico Heil besprachen sich um dann … Egal… Rico haut das Ding drauf an der Mauer vorbei ins Torwarteck. Hammer! 2:0

Von nun an hieß es 100% Verteidigung! Leukersdorf drückte und kam zu einigen guten Chancen. Einen Schuss vom 16er konnte Marco Uhlig per Kopf klären, sonst wäre der wahrscheinlich eingefahren. Michael Nowack im Tor hielt mit der Fingerspitze einen herrlichen Schuss aus 18 Metern, der sich auf den Weg in unser Dreiangel machte und konnte Mitte der Halbzeit einen direkten Freistoß noch aus dem oberen Ecke fischen. Generell fanden alle hohen Hereingaben und weiteren Schüsse ihren Weg in die Handschuhe unseres Torhüters. Das trotz der spielerischen Stärke der Gastgeber nicht mehr Schüsse auf unser Tor kamen, dafür sorgte heute die gesamte Mannschaft. Vor der Abwehr verteidigten Alexander Hunger und Sascha Görner in bekannter starker Manier und räumten ab, was abzuräumen war. Patrick Weber, Mirko Burkhardt und selbst Andreas Leichsenring verteidigten heute ebenfalls was das Zeug hielt. Auf der linken Seite war Rico Heil heute zu einem ganz starken Spiel aufgelegt. Er gewann sämtliche Kopfballduelle und schrubbte einige Meter auf der Außenbahn.

Halbzeit zwei bot ein ähnliches Bild, wobei die ganz gefährlichen Torschüsse der Gastgeber ausblieben. Unser Spiel beschränkte sich auf Verteidigung. Die eigenen Bälle wurden oft von Micha weit auf Kai-Uwe Augustin geschlagen, der wirklich jeden Ball erkämpfte, am Fuß behielt und uns so wertvolle Zeit verschaffte. In der 53. Minute kam Leukersdorf zum Anschlusstreffer aus klarer Abseitsposition. Und hier zeigte sich die hochwertige Leistung des Schiedsrichters. Er hielt Rücksprache mit dem Linienrichter (aus Leukersdorf), dieser ging zunächst davon aus, dass wir auf Behinderung des Torwarts reklamierten, doch gab dann fairer Weise das Abseits bekannt und der Treffer zählte nicht. In den letzten Minuten musste Alex Hunger nach eine bösen Faul behandelt werden, konnte dann aber weitermache, Thorsten Gleuwitz kam für Andreas Leichsenring ins Spiel. Mirko Burkhardt musste ebenfalls raus und Christian Marks konnte seinen Beitrag zum Sieg leisten. In der Nachspielzeit kam Leukersdorf zwar noch zu einem Anschlusstreffer doch zu mehr reichte es nicht.

AuswärtsDERBYsieg! Und mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung, holten wir den dritten Sieg in Folge.

Aufstellung: Michael Nowack, Marco Uhlig, Philipp Reinhold, René Opitz, Alexander Hunger, Sascha Görner, Mirko Burkhardt (90. Min. Christian Marks), Rico Heil, Andreas Leichsenring (81. Min. Thorsten Gleuwitz), Kai-Uwe Augustin, Patrick Weber

Schiedsrichter: Norman Schettler

Zuschauer: 56

Leave a Reply