15.05.2017 – E2 erobert Tabellenführung zurück

Die Rückrunde ist voll im Gange und so langsam geht es dem Endspurt der Saison 2016/17  entgegen. Wiedermal erwarteten uns ein paar spannende Spiele, darunter ein TSV internes Derby.

Die F-Junioren hatten am Samstag die Fans zum TSV-Derby geladen, denn beide Mannschaften standen sich in Burkhardtsdorf auf dem Platz gegenüber. In der Hinrunde konnte die F1 sich in einem dennoch spannenden Spiel auf Augenhöhe gegen das jüngere Team von Martin Lange durchsetzen. Im Rückspiel wollten die „Kleinen“ zeigen was man auf dem Kasten hat. Leider passierte genau das Gegenteil und man kam mit 13:0 bei der F1 unter die Räder. Die F2 bleibt damit weiter am Ender der Tabelle. Die F1 festigt weiter Platz 6.

Die E-Jugend nutzte das gesamte Wochenende um die Zuschauer mit tollen Fußball zu begeistern. Die E2 spielte schon am Samstag, während die E1 am Sonntag randurfte. Das jünger Team von Marton Csatlos war zu Gast bei der zweiten Vertretung des SV Fortuna Niederwürschnitz. Ein Blick auf die Tabelle ließ die Zielsetzung erahnen. Man wollte gegen den Vierten der Liga unbedingt punkten um an Spitzenreiter SV Leukersdorf dranzubleiben. Trotz der Favoritenrolle kam man in Halbzeit 1 nicht richtig in Fahrt. Den ersten Treffer des Spiel markierten dann auch noch die Gastgeber in der 18. Minute. Mit diesem 1:0 ging man in die Pause. Auch in Halbzeit 2 wollte nichts gelingen wie in den Wochen zuvor. Lange 40 Minuten musste man warten bis dann endlich Niclas Csatlos die Gäste erlöst. Anton Hofmann erhöht dann schließlich 8 Minuten später auf 1:2 und lässt das Team schon vom Sieg träumen. Leider hatte man aber nicht die Rechnung mit dem Niederwürschnitzer Lennox Aurich gemacht, welcher zum 2:2 in der Schlussminute ausgleicht und somit der E2 die zwei sicher geglaubten Punkte einfach entreist. Dennoch steht man am Ende des Spieltages auf Platz 1, da die Nachbarn aus Leukersdorf beim Tabellenletzten patzten. Am Sonntag durfte dann auch die E1 ran, welche ihr Niederlagenserie (4) beenden wollten. Man empfing den TSV Elektronik Gornsdorf. Von Anfang an war Feuer im Spiel. Dabei fielen in den ersten 10 Minuten bereits 4 Tore. Ergebnis lautete zu diesem Zeitpunkt 2:2. Leider konnten die starken Gäste kurz vor der Halbzeit noch auf 2:4 erhöhen. Das Team von Michael Stiehler kam mit viel Schwung aus der Kabine und egalisierte die Gornsdorfer Führung bereits nach 4 Minuten. Der Schwung reichte aber nicht aus um wenigstens den 1 Punkten zu sichern. In der 50. Minute fällt der 4:5 Siegtreffer für die Gornsdorfer und man verliert trotz kämpferisch starker Leistung das 5. Spiel in Folge. Die rote Laterne bleibt somit weiter bei unserer E1.

Die D-Jugend wollte ebenfalls wieder einen Erfolg erzielen und  empfing den BSV Gelenau (5. Platz). 14 Minuten dauerte es bis Konstantin Löffler den ersten Schritt macht und uns die 1:0 Führung beschert. Leider blieb es auch erstmal dabei, denn die Gäste kamen ebenfalls zu ihren Chancen, welche nicht ungenutzt blieben. In der 20 Minute erzielt der BSV den Ausgleich. Dies weckte die Mannschaft von Holger Held auf, welche kurz vor der Halbzeit sich mit Jonas Kunze die Führung zurückholt. Nach der Pause wirkten allerdings die Gäste aus Gelenau frischer und legten sofort zum 2:2 nach. Der Genickbruch folgte dann in der 57. Minute zum 2:3. So lautete dann auch das Endergebnis. Der dritte Platz bleibt dennoch bei der Spielgemeinschaft aus Burkardtsdorf und Jahnsdorf.

Bei der C-Jugend ging es bereits am Dienstag an den Start. Zu Gast war der SV Saxonia Bernsbach, gegen welchen man im Hinspiel nur ein 1:2-Sieg verbuchen konnte. Mit neuer Kraft und einer noch längeren Siegesserie im Hinterkopf wollte man die Partie neu gestalten. Wie so oft in dieser Saison rollte die Offensiv-Abteilung um Paul Gräbner ab Minute 1 mit hohem Tempo voran. 6 Tore fielen auf Seiten der Spielgemeinschaft aus Jahnsdorf, Thalheim und Burkhardtsdorf. Darunter beteiligt waren: 2x Paul Gräbner, 2x Lucas Gräbner, 1x Philipp Neubert und 1x Tom Vinzent Müller (Elfmeter). Die Halbzeit 2 gestaltete sich ähnlich. Wieder nutzte man vor dem Tor eiskalt seine Chancen. Dabei trafen 1x Philipp Neubert, 1x Tim Bartelt und 1x Dominik Eska. Leider bekam man aber auch mal wieder 2 Gegentore, die aber die Leistung der Begegnung nicht schmälern sollen. Endstand lautete somit 10:2 für den Spitzenreiter.

Die B-Jugend musste ebenfalls am Sonntagmorgen antreten und reiste zum Tabellennachbarn, zur SpG SG Adelsberg/TSV IFA 2. Das Team von Reinhold und Kinas konnte bereits in einem kämpferisch guten Spiel am Mittwoch gegen die SpG Viktoria Einsiedel/FV Amtsberg wichtige 3 Punkte mitbringen. (Endstand 4:2; 2x Lukas Michel, 2x Nico Hieronymus) So konnte man mit viel Selbstvertrauen zum nächsten Nachbarn fahren um sich endlich vom Tabellenmittelfeld absetzen zu können. Bis auf den kranken Noah Bochmann, welcher durch Nick Dathe ersetzt wurde, setzte man auf die gleiche Mannschaft. Doch anscheinend bekam die frühe Anpfiffzeit einigen nicht. Man agierte stellenweise zu passiv und das Spiel wirkte wie eingeschlafen. Die Gäste wollten den Sieg heute mehr. Daraus resultierte bereits in Minute 5 die 1:0 Führung der Adelsberger. Der Treffer kam wie ein Weckruf, denn nun begann man endlich damit Zweikämpfe zuführen und sorgte für die gewohnte Torgefahr. Wieder ist es Nico Hieronymus (22 Tore), welcher seiner Mannschaft den Ausgleich beschert. Ab diesem Zeitpunkt kam man endlich in Fahrt. So ebneten 2 weitere Hochkaräter (ein Lattentreffer von Nico und eine 100 prozentige Chance von Robin Grams) den Weg zum 1:1 Pausenstand. Leider muss man sagen, dass dies auch die einzigen Highlights unserer Mannschaft im gesamten Spiel blieben. Zwar sorgten einige schöne Spielzüge über den eingewechselten Toni Schallau für reichlich Aktionen nach vorne, diese endeten aber dann auch vor dem Strafraum bei der stark agierenden gegnerischen Abwehr. Lediglich durch gelbe Karten machte man auf sich aufmerksam (darunter Gelb-Rot für Nick Dathe) und stärkte den Gegner durch die aufkommende Verzweiflung in unserem Spiel. So kam es wie es kommen musste: Ein Fehlpass beim sonst souveränen Aufbauspiel findet den Weg zum gegnerischen Stürmer, welcher zu schnell für unsere Verteidiger ist und schließlich zum 1:2 vollendet. Dies war dann auch das Endergebnis und man rutscht auf Platz 7 der Tabelle ab.

Leave a Reply