01.09.2017 – TSV-Jugend startet in die Saison

Neben den Männermannschaften ist auch unser TSV-Nachwuchs schon mitten in der Saison 2017/18 drin. Dieses Jahr ist unser TSV endlich wieder in jeder Altersklasse vertreten und arbeitet dort mit dem FSV Burkhardtsdorf, dem SV Tanne Thalheim, der SG Neukirchen und den SF Chemnitz-Süd zusammen. In der F- und E-Jugend stellt man sogar je 2 Mannschaften. Die Teams werden euch in den nächsten Wochen nochmal im Einzelnen auf unserer Homepage vorgestellt. Hier möchten wie euch erst einmal den Saisonstart unserer TSV-Kicker präsentieren.

Wie auch jede Woche beginnen wir wieder mit unserer F-Jugend. Die F2 wird in dieser Saison vom Jahnsdorfer Leuschner-Duo geleitet. Man startete gegen die Fortuna Niederwürschnitz, die zweite Vertretung des Oelsnitzer FC und den FC Stollberg. Da sich das Team in seinem ersten Fußball-Jahr befindet, stehen natürlich Ergebnisse im Hintergrund. Den Spaß am Fußball entdecken und eine tolle Truppe aus dem zusammengewürfelten Haufen formen, soll das Ziel sein. Zwar gingen die ersten 3 Partien verloren, aber der Prozess ist voll im Gange. Die F1 startete in ihr zweites Fußball-Jahr unter der Leitung vom Jahnsdorfer Martin Lange. Gleich am 1. Spieltag durfte man auch einen Sieg gegen den FC 1910 Lößnitz bejubeln – überraschend wenn man bedenkt welchen Gegner man vor sich hatte. Doch leider sollte die Euphorie nicht lange halten. Spieltag 2 und 3 holten unsere jungen Kicker wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Zwei hohe Niederlagen hagelte es gegen den FC Stollberg und den SV Affalter. In der Kreisliga Staffel 2 reiht man sich so auf Platz 5 mit 3 Punkten ein.

Die beiden E-Jugenden bestritten bisher je 2 Punktspiele und 1 Pokalspiel. Die E2, geleitet von Tina Lades, durfte am 1. Spieltag gegen den FSV Zschopau/Krumhermersdorf 1 ran. Als junger Jahrgang schlug man sich ganz gut gegen die favorisierten Gäste, doch man kam nicht über ein 3:5 hinaus. Eine Woche später empfing man den FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach im Pokal. Ab der ersten Minute hatte man den Gästen nichts entgegen zusetzen. Lediglich kurz vor der Halbzeit erschien man dann auch mal in der Statistik mit dem 1:10 „Anschlusstreffer“. In der zweiten Hälfte arbeitete man zwar weiter am Torverhältnis, musste sich dann aber mit dem 5:13 abfinden. Dies bedeutete dann das Pokal-Aus. Am 2. Spieltag wollte man die Pokal-Pleite vergessen machen. Mit etwas Anfangsschwierigkeiten, bei denen man in Rückstand gerät, kann man sich nach 50 Minuten den 2:5-Auswärtssieg sichern. So steht man mit 3 Punkten auf Platz 4 der Vorrunden-Staffel 8 der Kreisliga Erzgebirge. Die E1 hat dagegen einen noch schwierigeren Start erwischt. Gleich am ersten Spieltag war man zu Gast beim TSV Elektronik Gornsdorf. Zwar geht man zuerst in Führung, erleidet aber ab Minute 10 einen kompletten Zusammenbruch der Defensive. In den nächsten 30 Minuten bekommt man 5 Gegentore. Lediglich das 5:2 in der 42. Spielminute lässt ein Lebenszeichen unserer Mannschaft erahnen. Das Endergebnis lautete 6:2 für die Gornsdorfer. Auch im Pokal hatte man den Fußball-Gott nicht auf seiner Seite. So wie die E2 bekam man die volle Offensiv-Power der Gegner zu spüren. Der BSV Gelenau konnte ganze 16 Mal jubeln, wir dagegen nur 2 Mal. Endergebnis war logischerweise 16:2 und bedeutet auch für die E1 das Pokal-Aus. Am Mittwoch folgte dann schon der 2. Spieltag. Empfangen wurde der TSV Brünlos auf heimischen Rasen. Man agierte offensiv mutiger als in den letzten Spielen und geht bereits in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung. Auch nach der Pause hatten die Gäste nur wenig zu melden. 5 weitere Treffer  sollten folgen. Nur das 7:1 kurz vor Schluss, ließ auch man den Gegner zu Wort kommen. So startet auch die E1 mit 3 Punkten nach 2 Spieltagen und belegt Platz 3 der Tabelle.

Die D-Junioren werden auch dieses Jahr wieder von Holger Held und Andre Erth begleitet. Das Team startete sehr spät in die Saison und bestritt durch Spielverlegung nur ein Pflichtspiel. Man empfing in Jahnsdorf den SV Tanne Thalheim. Wie schon so oft kam man sehr schlecht in die Begegnung und kassiert bereits nach 8 Minuten das 0:3 für die Gäste. Selbst nach dem Anschlusstreffer zum 1:3 ging die Leistungskurve nicht gerade weiter nach oben. Bis zur Minute 50 folgten 5 weitere Gegentreffer. Das 2:8 kurz vor Schluss war dann nur noch Ergebniskosmetik. Da hatte man wohl einen sehr schlechten Start erwischt. Jetzt gilt es im nächsten Spiel die passende Antwort darauf zu geben. In der Tabelle nimmt man aufgrund von einem Spiel weniger den vorletzten (5.) Platz ein.

Die C-Jugend  wird wie letztes Jahr zusammen mit dem FSV Burkhardtsdorf und dem SV Tanne Thalheim gestellt. Das „Super-Team“ aus der vergangenen Saison, welches 8 Minuten von der Meisterschaft entfernt war, rückte größtenteils in die B-Jugend hoch, wodurch man dieses Jahr quasi eine völlig neue Mannschaft betrachten kann. Das Team wird von Raymond Pampel, Ronald Floh und Uwe Langer begleitet. Der erste Spieltag wurde sofort mit einem Sieg gegen den SV Affatler gefeiert. Ganze 34 Minuten mussten die Zuschauer warten bis die ersten Treffer bejubelt werden konnten. Torschütze war Jonas Kunze. Dieser löste den Knoten und 5 Minuten später legte Toni Dost zum 2:0 nach. Kurz vor Schluss gibt Franz Jakob den Gästen dann den Gnadenstoß zum 3:0-Endstand. In der nächsten Woche stand der Oelsnitzer FC auf dem Plan. Trotz der Euphorie neutralisierten sich beide Teams in einem 0:0. Die Punkteteilung und die 3 Punkte aus der Vorwoche bringt ihnen den Platz 3 der Tabelle.

Unsere B-Jugend wird in diesem Jahr nur von dem FSV Burkhardtsdorf und SV Tanne Thalheim repräsentiert. Dennoch sind Spieler des TSV Jahnsdorf im Kader vertreten. Geleitet wird das Team von Jan Groschopp. Am ersten Spieltag der 1. Kreisklasse traf man auf die SpG Großrückerswalde/Scharfenstein-Gr./Neundorf. 35 Minuten musste man warten, um das erste Saisontor der B-Jugend bejubeln zu können. Torjäger Lucas Gräbner, welcher bereits in der C-Jugend bester Torschütze der Meisterrunde wurde, bringt sein Team mit 0:1 in Führung. Diese egalisiert sich zwar 8 Minuten spärter, wird aber sofort mit der richtigen Antwort gekontert. Joel Schneider ist es, der seine Mannschaft zurück ins Spiel bringt. Den Schlussstrich zog nochmal Lucas Gräbner mit dem 1:3 und besiegelt damit den ersten Saisonsieg. Auch im Sachsenpokal lieferte man sich mit der SG Handwerk Rabenstein ein spannendes Duell auf hohem Niveau. Nach anfänglichen Problemen glich man einen 0:2-Rückstand aus. Torschützen hier waren Rocco Neukirchner und der Gegner mit einem Eigentor. Leider konnte man das gewonnene Selbstvertrauen nicht in einen Sieg umsetzen und schied mit 2:4 aus dem Sachsenpokal leider aus. Doch es blieb noch der Kreispokal, in dem man auf den SV Lindenau traf. Diesmal agierte man dominanter und brachte sich bereits nach 29 Minuten mit 4:0 in Führung. 2 Mal Tim Bartelt und je 1 Mal Philipp Neubert und Paul Gräbner durften sich in die Torjägerliste eintragen. Die Anschlusstreffer zum 1:4 und 2:5 des Gegners ließ unser Team unbeeindruckt. Das zwischenzeitliche 1:5 markierte wiedermal Philipp Neubert. Mit dem 2:5 startet man so dennoch mit meinem Pokalsieg in die Saison.

Nachdem man letzte Saison die A-Jugend aus dem laufenden Spielbetrieb abmelden musste, stellt man in diesem Jahr wieder eine Mannschaft zusammen mit der SG Neukirchen und den SF Chemnitz-Süd. Das Team besteht dabei größtenteils aus der B-Jugend  der vergangenen Saison plus 3 Spielern von Chemnitz-Süd. Diesmal tritt man aber statt im Kreis Chemnitz im Kreis Mittelsachsen an. Das macht die Begegnungen schon vor Anpfiff spannender, da man sich gegenseitig kaum bis gar nicht einschätzen kann. Im ersten Spiel der neuen Saison reiste man zur SpG Mühlau/Langenleuba-Oberhain. Nur 10 Minuten dauerte es bis wir das erste Mal jubeln durften. Lukas Michel ist es, welcher nach hervorragenden Pass von Nico Hieronymus die Gäste mit 0:1 in Führung bringt. Unsere SpG war über die gesamte Partie die bessere Mannschaft und spielte sich mit guten Kombinationen einige Chancen heraus, die aber noch nicht den Weg ins Tor fanden. Kurz nach der Pause meldet sich dann auch der Toptorjäger, der letzte Saison noch über 20 Tore schoss, auf dem Feld zurück. Er erhöhte auf 0:2. Doch jetzt ruhte man sich auf dem Ergebnis aus und ließ auch die Gäste zu Wort kommen. So fiel auch 5 Minuten später das 1:2. Doch mehr sollte nicht passieren und es bleibt beim verdienten 1:2-Auswärtssieg. Der zweite Spieltag wurde aufgrund einer „Unwetterwarnung“ abgesagt und wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt. Somit belegt man mit 3 Punkten den 5. Platz im Kreis Mittelsachsen.

Leave a Reply