12.12.2017 – A-Jugend zieht in die nächste Runde ein

Nachdem das Pokalspiel gegen den TSV Germania Chemnitz 08 vor 2 Wochen wegen starkem Regen abgesagt werden musste, pfiff der Schiedsrichter trotz einer immer dicker werdenden Schneedecke auf dem Hartplatz in Jahnsdorf die Partie an. Von Beginn an war klar, dass das hier kein gutes Fußballspiel werden wird. Eher wurde es zum reinsten Kraftakt auf dem weichem Geläuf bei Minusgraden. Trainer K.Kinas musste auf den erkrankten Nicolas Weiß verzichten, welcher erneut durch Clemens Morgenstern aus der Neukirchner B-Jugend kompensiert werden musste. Hinzu kam, dass bei den eisigen Temperaturen schon vor Anpfiff Spieler angeschlagen waren. Auch die Gäste aus Chemnitz konnten nur 10 Mann auf das Spielfeld schicken.

Mit diesen durchaus negativen Vorzeichen auf beiden Seiten begann der Pokalkampf pünktlich 13:00 Uhr. Unsere Mannschaft ließ den Gegner kaum zu Wort kommen und drängte ihn in die eigene Hälfte. So stoppte auch jeglicher Abschlag der Gäste in unserem Mittelfeld. Dies führte zu vielen Chancen um in Führung zu gehen. Die erste Möglichkeit nutzte Nico Hieronymus, als er aus 20 Meter sich den Mut nahm und abzog. Der Ball rutschte unglücklich durch die Hände des Keeper und es stand 1:0 für die Hausherren. Das nächste Tor fiel gleich 3 Minuten später. Doch ein sehr klares Handspiel von Nick Dathe sieht der Unparteiische und zieht prompt den gelben Karton. Das Team von Kinas blieb aber dennoch dran die Führung weiter zu erhöhen. Viele Ecken, lange Bälle und Passkombinationen, die wir uns selbst bei normalen Platzbedingungen nicht zutrauten, führten zu etlichen Möglichkeiten, weshalb man viel höher hätte führen können. In der 35. Minute ist es dann endlich soweit. Alexander Sturm nimmt sich ein Beispiel an Hieronymus und zieht aus der Distanz ab. Das Ergebnis war das 2:0 für unsere Mannschaft. Der Knoten schien geplatzt und so sollte auch eine der vielen Ecken zum Erfolg führen. Lukas Michel war es, welcher das Leder direkt vom Viertelkreis in das lange Torwarteck platzierte. Der Halbzeitstand hieß nun 3:0.

In der zweiten Hälfte wollte man weiter nach vorne spielen und sich nicht auf dem 3:0 ausruhen. Nur 5 Minuten dauerte es, bis dann Luca Reiche sein erstes Tor seit seiner Rückkehr erzielte und auf 4:0 erhöhte. Aufgrund des anhaltenden Schneefalls wurden auch die Platzverhältnisse zunehmend schlechter. Dies hatte zur Folge, dass auch das Spiel darunter leiden musste. 30 Minuten lang war die Begegnung durch Mittelfeldaktionen geprägt, die das Spiel langweilig werden ließ und somit Torraumaktionen ausblieben. Hervorzuheben ist dennoch die gute Leistung von Noah Bochmann, an dem heute jeder Angriff der Gäste stoppte und entschäft wurde. So wurde Torwart Julian Thiemer bis auf einen Schuss, den er glänzend parierte, nicht geprüft. Ab der 80. Minute durften dann die Fans, die trotz der Kälte die Partie verfolgten, doch nochmal jubeln. Luca Reiche wird durch Alexander Sturm bedient und schließt zum 5:0 ab. Den Schlusspunkt setzte dann Hieronymus mit dem Treffer zum 6:0-Endstand. Damit kann man sich im letzten Spiel des Jahres 2017 doch noch mit einem Erfolg in die Winterpause verabschieden. Weiter geht es dann am 17.03.2018 mit dem 3. Spieltag der Rückrunde.

Leave a Reply