22.05.2017 – F-Junioren im Siegesrausch

Die Nachwuchsteams des TSV Jahnsdorf befinden sich langsam im Endspurt der Saison 2016/17. Zum Saisonende sollen nochmal Erfolge her um die Spielzeit mit schönen Erlebnissen zu Ende zu bringen. Die F2 sorgte für Überraschung, die E2 behauptet sich im Spitzenduell und die C-Jugend setzt ihren Trend weiter souverän fort. Die D-Jugend durfte wieder eine Pause einlegen und das schöne Wetter an der Seitenlinie genießen.

Die F-Jugend hatte eine große Woche vor sich. Beide Mannschaften mussten bereits am Mittwoch an den Start. Dabei kam es zur Überraschung. Die sonst so deutlich unterlegene F2 holte beim SV Germania Gornau, welcher 13 Punkte mehr auf dem Konto hatte, einen 7:0 Auswärtserfolg. Torschützen waren 4 Mal Fabi, 1 Mal Luca und 2 Mal Arman. Damit fährt man den zweiten Sieg der Saison ein und gibt endlich die rote Laterne an den BSV Gelenau ab. Eine engere Partie bekam man bei der F1 gegen den Tabellenzweiten, FC Stollberg, zu sehen. Wie schon so oft lieferten sich die beiden Teams einen Kampf auf Augenhöhe. So war allein der Tabellenplatz in diesem Spiel nicht von Bedeutung. Die Stollberger mussten sich die 3 Punkte durchaus verdienen. Trotz starker Leistung unterlag man zwar knapp mit 3:2, kann aber Positives aus der Begegnung mitnehmen. Dies gelingt der Mannschaft von Tina Lades und Markus Fleischer am Samstag beim zweiten Spiel der Woche. Man empfing ebenfalls den SV Germania Gornau und konnte ähnlich wie die F2 dominieren. Endergebnis lautete 7:3 für die TSV-Kicker. Damit gab es diese Woche dennoch 3 Punkte für jedes Team. Die F1 festigt weiter den 6. Tabellenplatz.

Auch die E-Junioren hatten eine englische Woche vor sich. Ebenfalls musste man am Mittwoch ran. Für die E2 ging es zum Spitzenduell gegen den SV Leukersdorf: „Erster gegen Zweiten“ Diese Partie sollte wegweisend für den Saisonendspurt sein. Die erste Halbzeit lieferte die versprochene Spannung. Die E2 ging in Minute 4 durch Anton Hofmann in Führung. Fast 20 Minuten dauerte es bis sich die Leukersdorfer mal zu Wort meldeten und egalisierten die Führung durch Leon Reichel. Doch es gab noch einen der für die Spielgemeinschaft treffen kann. Dieser lieferte das Spiel seines Lebens ab und fertigte die Gäste quasi im Alleingang mit 5:1 ab. Ab Minute 25 lief Niclas Csatlos heiß und steuerte 4 Treffer zum Heimerfolg bei. Damit ist man nun alleinige Nummer eins der Platzierungsstaffel 5. Am Montag empfängt man den Lugauer SC und kann die Vorentscheidung im Rennen um Platz 1 erzwingen. Die E1 bekam es am Mittwoch zu Hause mit dem ESV Eintracht Thum-Herold 1 zu tun. Nach zahlreichen Niederlagen wollte man beim Tabellenzweiten wenigstens einen Punkt mitnehmen. Doch schon früh in der Partie gerät man in Rückstand und findet nicht wirklich ins Spiel. Das Endergebnis lautete 0:6. Die zweite Chance wartete am Sonntag in Oelsnitz. Diesmal stand man „nur“ dem Dritten gegenüber. Aber leider sollte auch hier nicht viel zu holen sein. Ab Minute 3 legten die Oelsnitzer ein Tor nach dem anderen nach. Lediglich das 7:1 kurz nach der Halbzeit sendete ein Lebenszeichen unserer Jungs. Dabei sollte es aber auch bleiben. Endergebnis lautete 13:1. Der 6. Platz bleibt weiter bei der Spielgemeinschaft.

Die C-Jugend spielte bereits am Dienstag und empfing die SpG Großrückerswalde/Neundorf-Wiesenbad/Zschopautal. Das Hinspiel endete deutlich mit einem 8:0-Erfolg für unsere Jungs. Ähnlich sah dann auch das Rückspiel am Dienstag aus. Philipp Neubert, welcher sich in der Meisterstaffel bisher für seine Verhältnisse zurückhielt, lieferte eine One-Man-Show ab. Die Show begann in Minute 2 mit der 1:0-Führung durch Neubert. Bis zur Halbzeit folgten 4 weitere Treffer von ihm. Lediglich das 5:1 vor der Halbzeit ließ die Gäste zu Wort kommen. In Halbzeit 2 legte Philipp Neubert dann das 6:1 und 7:1 nach. Dann durften auch die anderen beiden Torjäger mal ran. Lucas und Paul Gräbner markierten das 8:2 und 9:2. Das Endergebnis lautete 9:3 für den Spitzenreiter. Mit 8 Punkten vor Verfolger FC Stollberg kann man sich bereits 2 Spieltage vor Ende der Saison über den Staffelsieg freuen.

Ein besonderes Spiel wartete auch auf unsere Kicker der B-Jugend. In Neukirchen traf man auf den Tabellenzweiten VfL Chemnitz. Die Zielstellung der Mannschaft und auch des Trainerstabs um Philipp Reinhold war klar. Man möchte die Gäste auf heimischen Rasen ärgern. Dabei lieferte das Team über den Großteil der Begegnung eines ihrer besten Leistungen der Saison ab. Dem Gegner wurde das Spielen durch Zweikämpfstärke schwer gemacht. So versuchten sie es immer öfter mit langen Bällen die von Abwehrchef Noah Bochmann abgelaufen wurden oder in Armen von Julian Thiemer landeten. Das Aufbauspiel des Gegners weitestgehend im Griff und Toptörjäger Mansour Nadi vom heute besten Spieler der Teams, Richard Siegert, abgemeldet, hegte weiter Hoffnung auf einen Punkt. Auch 2 Großchancen durch Nico Hieronymus und Pascal Wiesner hätten bereits die Führung bedeuten können. Doch dann zeichnete sich die individuelle Klasse der Gäste ab. Noah Justin Lippmann bekommt den Ball aus 20 Meter auf den Fuß und verwandelt unhaltbar in den Winkel. Mit dem 0:1 ging man in Halbzeitpause. In Halbzeit 2 agierte man noch konzentrierter und Fehler aus Hälfte 1 wurden abgestellt. Jetzt kam man immer wieder zu Offensivaktionen. Nico Hieronymus ist es dann der in Minute 54 goldrichtig steht und den Ausgleich zum 1:1 bringt. Die Gegner glänzten nun nur noch durch Einzelaktionen. Leider führten diese dann auch zur 2:1 Führung der Gäste. Eine nennenswerte Chance gab es nochmal zum erneuten Ausgleich. Gashem Tadjik erobert sich auf der rechten Seite den Ball und bring die scharfe Flanke auf Nico, der aber den Ball nicht zum torgefährlichen Abschluss bringen kann. Ab diesen Moment ist nur noch die VfL an der Reihe, bis dann in Minute 69 der Genickbruch zum 1:3 erfolgt. 3 weitere Treffer führten somit zum 1:6-Endergebnis. Die Niederlage geht zwar in Ordnung, allerdings ist diese für unsere heutige Leistung zu hoch ausgefallen. Man bleibt weiterhin auf Platz 7 der Tabelle.

 

Leave a Reply