Testspiel SV Tanne Thalheim gg. 1. Mannschaft 0:0

SV Tanne Thalheim gg. 1.Mannschaft  0:0

Am vergangenen Samstag Nachmittag bestritten wir das dritte Testspiel im „Altkreis Wettbewerb“. Zu Gast beim SV Tanne Thalheim und bestem Fußballwetter ertönte pünktlich 15 Uhr der Anpfiff. Wie schon in den letzten Spielen zu erkennen und auch vom Trainer angekündigt, liegt unser derzeitiger Trainingsschwerpunkt auf der Defensive, dem Verschieben und als ein Team kompakt stehen um es jedem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Dies gelang uns über weite Strecken auch gegen unseren Ortsnachbarn aus Thalheim. Zwar hatten die Hausherren deutlich mehr Ballbesitz und versuchten immer wieder unsere Abwehrreihe zu überwinden. Doch viele Möglichkeiten ließen wir nicht zu. Eine riesen Torchance vergaben die Thalheimer, als eine Flanke von links in den Strafraum segelte und der Stürmer ganz frei den Ball über unser Tor köpfte. Dies war in der ersten Hälfte die deutlichste Torchance, welche zu unserem Glück nicht genutzt wurde. In Halbzeit zwei ein ähnliches Spiel. Wir konnten uns nur Phasenweise entlasten und verloren im letzten Drittel immer wieder die Bälle, ehe wir wirklich gefährlich vor dem gegnerischen Torhüter auftauchen konnten. Thalheim hingegen setzte mit zunehmender Spielzeit immer mehr auf einen Sieg und versuchte uns einzuschnüren. Dadurch entstanden jedoch auch für uns Lücken nach vorn, wenn wir den Ball erobert haben. Ca. 10 min vor Schluss dann eine starke Parade unseres Keepers Fleischer. Am 16m-Raum konnten wir den Ball nicht klar klären und so landete der Ball vor den Füßen des Gegners. Dieser zog direkt ab, doch Fleischer reagierte schnell und lenkte den Ball noch über die Latte. Der anschließende Eckball brachte keine nennenswerte Aktion ein und der Schiri beendete pünktlich das Spiel.

Am Ende ist zu erkennen, das unsere Defensive gut funktioniert und wir als Mannschaft immer geschlossener werden. Die Offensive ist derzeit noch zu harmlos, jedoch hat unser Trainer von beginn an festgelegt, dass die ersten Offensive erst in ein paar Wochen trainiert wird.

 

Aufstellung: Fleischer, Sonnabend, Kmuch J., Benisek (46′ Gorlt), Kmuch N. (46′ Rüppel), Kmuch B., Klinksiek M., Lange, Seifert, Roscher, Weirauch, Schneider

Leave a Reply