Pokal-Aus der E1 im Viertelfinale

E-Junioren – Saison 2020/2021 – Erzgebirgspokal

In der letzten Saison konnte unsere E1 mit 4 Siegen und 4 Niederlagen in der Liga einen mittleren Rang belegen, ehe wegen der Pandemie die gesamte Saison abgebrochen wurde. Dies galt jedoch nicht für den Erzgebirgspokal. Zwar wurde eine lange Pause eingesetzt, mit zunehmenden Lockerungen seitens des Gesundheitsamtes und den Ländern konnte der Pokalfight wieder aufgenommen werden. Und im Pokal war unsere E1 noch immer vertreten. Zu Anfang konnte man die SpG Amtsberg/Gornau 2 schlagen, ehe es über den FSV Motor Marienberg in die nächste Runde ging. Im Achtelfinale trat man beim Lugauer SC 1 an. Dies war ein sehr ausgeglichenes und enges Match. Beide Mannschaften wollten unbedingt den Sieg. Die Trainer und Eltern feuerten ihre Kinder an und am Ende musste das 9m-Schießen darüber entscheiden, welche Mannschaft weiter kommt. In einem packenden 9m-Schießen, konnten wir uns mit 5:6 durchsetzen. Die Trainer atmeten tief durch, während Kinder und Eltern laut jubelten.

Aus anfänglich 56 Mannschaften des gesamten Erzgebirgskreises, haben wir es bis ins Viertelfinale geschafft. Dies war schon seit Jahren keiner Mannschaft aus unserem Verein mehr gelungen. Dann schlug die Pandemie ein und wir konnten erst nach 7 monatiger Pause beim FSV 95 Scharfenstein-Großolbersdorf die Fußballschuhe wieder schnüren. Leider mussten wir auf ein paar Spieler verzichten, welche durch Krankheit fehlten oder anhand der langen Pause das Interesse verloren haben. Dennoch waren wir gewillt noch einen Schritt weiter zu gehen. Das Spiel verlief jedoch anders als erhofft. Schon nach wenigen Minuten lagen wir 2:0 zurück. Es entwickelte sich ein packendes Spiel, mit vielen Chancen und Toren auf beiden Seiten. Nach einem 4:1 Rückstand kämpften wir uns in der ersten Halbzeit noch auf ein 4:3 heran. Die zweite Hälfte startete leider analog der ersten und so bekamen wir direkt nach Wiederanpfiff die Gegentore zum 5- und 6:3. Dann ging es wie im Minutentakt eine Chance nach der nächsten, doch so stark wir im Angriff waren, war auch der Gegner vorn eiskalt. Am Ende mussten wir uns mit einem 11:7 geschlagen geben und verabschieden uns damit aus dem Pokal.

Doch diese Mannschaft hat gezeigt was in ihr steckt und dies werden sie in der neuen Saison in der D-Jugend hoffentlich auch wieder zeigen können. Wir freuen uns darauf.

Leave a Reply