26.02.2018 – A-Jugend beendet Hallensaison

Unsere ältesten Nachwuchskicker beendeten am Sonntag ihre Hallensaison. Insgesamt bestritt man nur 2 Turniere in der gesamten Winterpause. Die Ergebnisse könnten nicht unterschiedlicher sein. Auf dem Programm stand das alljährliche Heimturnier der SG Neukirchen und die Hallenkreismeisterschaft im Kreis Chemnitz.

Am 27.01.2018 fand der Hallencup in der Schulsporthalle Neukirchen statt. Als Heimmannschaft stellten man sogar 2 Teams.

Team 1 unter Vincent Reinhold: [Bild rechts]
Krakowski (TW)
Morgenstern (B-Jugend)
Hieronymus
Sturm
Reh
Thiemer
Bochmann

Team 2 unter Kevin Kinas: [Bild links]
Schallau (TW)
Sammler (B-Jugend)
Wiesner
Michel
Dathe
Öhlke
Walther

Beginnend in unterschiedlichen Gruppen unterschieden sich auch die Turnierverläufe beider Mannschaften. Während Team 1 mit Siegen gegen Germania (3:0), Halsbrücke (2:1) und Rabenstein (3:0) ungeschlagen als Gruppenerster ins Halbfinale einzog, tat sich Team 2 in einer starkbesetzten Gruppe schwer. So war neben Niederlagen gegen Rochlitz (0:2) und Wiederau (0:3) nur ein Unentschieden gegen die VfL (3:3) drin. Auch im Spiel um Platz 7 zog man gegen die Germania im 9-Meter-Schießen den Kürzeren (8:9). Die Mannschaft 1 jedoch setzte sich im Halbfinale gegen Favorit Wiederau in einem spannenden Spiel mit 3:2 ins Finale durch. Dort wartete Angstgegner VfL Chemnitz, gegen die man schon öfter den Kürzeren gezogen hatte.
In einer spannenden Finalbegegnung musste man sich aber mit einer 2:4- Niederlage mit dem 2.Platz im Turnier zufrieden geben. Dennoch war es eine saustarke Leistung der Truppe von V.Reinhold. Neben dem 2. Platz konnte sich Nico Hieronymus über den Preis zum besten Torschützen des Turniers freuen. Mit 9 Treffern war er an diesem Tag unerreicht. Auch Team 2 ging nicht leer aus. Der Jahnsdorfer Toni Schallau, welcher sonst auf dem Feld agiert, glänzte mit seinen Paraden und räumte den Preis zum Besten Torwart ab.

Team 1: 2. Platz
Team 2: 8. Platz

Fast einen Monat später stand die Hallenkreismeisterschaft in der Sachsenhalle Chemnitz auf dem Plan. In der Endrunde hieß es Jeder-gegen-Jeden. Nach den Regeln das Futsals galt es also sich gegen die VfL Chemnitz, Germania Chemnitz, USG Chemnitz, FSV Grüna-Mittelbach und SpG Adelsberg/IFA 2 zu beweisen.
Nominiert für das Team waren:
Schallau (TW)
Dathe
Hieronymus
Michel
Sturm
Reh
Thiemer
Aurich (ersetzte Reiche – krank)
Walther (ersetzte Bochmann – verletzt)
Im ersten Spiel gegen Adelsberg/IFA 2 hatte man das Glück auf seiner Seite. In einer Partie, in der man das deutliche Chancen-Plus nicht ausnutzte, mussten die Zuschauer bis zur letzten Sekunde auf den entscheidenden Treffer von Hieronymus zum 1:0-Auftaktsieg warten. Im zweiten Spiel gegen die USG Chemnitz verließ uns dieses Glück prompt. Nach mehrere Fouls und zu hartem Agieren gegen den Mann, welches im Futsal nicht gerne gesehen wird, brachte ein 9-Meter die Chemnitzer mit 1:0 in Führung. Diesmal sollten die vielen ausgelassenen Chancen uns zum Verhängnis werden, denn Hieronymus hatte nicht nur einmal die Führung auf dem Schlappen. Im dritten Spiel stand uns dann wieder Angstgegner VfL gegenüber. Gegen die technisch besseren Chemnitzer hielt man defensiv über weite Strecken gut mit. Dennoch zerpflückte das gegnerische Team mit voranschreitender Zeit unsere Abwehr immer mehr, weshalb es dann zum 1:0-Rückstand kam. Im Gegenzug sind wir es aber, die durch Konter die Chancen zum Ausgleich hatten. Aber auch hier wollte das Glück nicht mitspielen und die Chancen von Thiemer blieben ungenutzt. Wir machten nun hinten weiter auf und kassierten dann schließlich noch 3 weitere Gegentreffer zum 4:0-Endstand. Um nun noch auf das Treppchen zu kommen zählte ein Sieg gegen die Germania. Doch die zwei Niederlagen demotivierten die Mannschaft. Defensiv zu schläfrig, offensiv zu einfallslos und ohne Druck verlor man auch das dritte in Folge mit 0:2. Im letzten Spiel löste sich dann endlich der Knoten in der Offensive. Leider viel zu spät drehte Torjäger Hieronymus richtig auf und schrieb dem mageren Torekonto (bisher 1 Tor) 5 weitere Treffer zu Gute. Auch Dathe schrieb sich in die Torjägerliste mit einem Treffer ein. So gewann man wenigstens noch das letzte Spiel mit 6:1 gegen den FSV Grüna-Mittelbach. Am Ende steht ein 4. Platz in der Hallenkreismeisterschaft Chemnitz zu Buche. Den ersten Platz belegte die VfL Chemnitz.

Damit kann man sich nun voll und ganz auf die Rückrunden-Vorbereitung konzentrieren. Bereits am Sonntag, den 4.3.2018, steht ein Freundschaftsspiel gegen Barkas Frankenberg auf Kunstrasen an. Anstoß ist 11:45 Uhr in Frankenberg geplant, wenn es die Temperaturen zulassen. Der Rückrundenstart ist der 17.03.2018. Der Gegner ist gleich der Tabellenführer aus Wiederau.

Leave a Reply