23.04.2018 – F2 und A mit erstem 3er der Rückrunde

Nach dem man in der Vorwoche nur 4 Punkte aus allen Jugend-Partien mitnehmen konnte, sollte die Ausbeute in dieser Woche größer ausfallen. Die F2, F1, E1 und A warteten noch auf ihren ersten 3er der Rückrunde. Leicht sollte es für keinen werden. Die Mannschaften der F-Jugend trafen auf Gegner aus dem Tabellen-Topfeld. Die E1 muss sich erst noch in der Meisterrunde behaupten und die A ist vom Verletzungspech geplagt. Lediglich die E2 konnte beruhigt aufspielen und sogar eine kleine Siegesserie weiter ausbauen. Auch die C hofft auf die nächsten Punkte in der Meisterrunde. Die D-Junioren hatten ein fußballfreies Wochenende

Das Trainerergespann Leuschner (F2) reist gar nicht weit. Man war zu Gast beim Oelsnitzer FC 2, dem 4. des Pools A West. Wie jede Woche ging man mit nur 4 Punkten auf dem Konto als Außenseiter in die Partie. Hinzu kam erschwerend die Personallage. Man reiste ohne Wechsler und 2 Bambinis im Gepäck in Oelsnitz an. Die Vorzeichen standen schlecht. Doch die Leuschner-Kicker zeigten aus welchem Holz sie geschnitzt sind und legten eine saustarke Leistung auf den Platz. Auf gegnerischem Kunstrasen fuhr man mit einem 1:6 den zweiten Saison-Sieg ein. Mit 7 Punkten rückt man nun näher an das Tabellenmittelfeld ran und hat nur noch 3 Punkte Abstand auf den SV Leukersdorf. Die Mannschaft von Martin Lange (F1) hatte gegen den FC Stollberg ebenfalls mit schlechten Vorzeichen zu kämpfen. Man empfing den bisher noch ungeschlagenen Spitzenreiter (33 Pkt. in 11 Spielen). Es versprach ein „klares Ding“ zu werden. Doch das Lange-Team hielt vor allem in der ersten Halbzeit stark mit. 12 Minuten konnte man mit einer starken kämpferischen Leistung die 0 im eigenen Kasten halten und ging nur mit 0:2 in die Halbzeitpause. Zwar zeigten in der zweiten Hälfte die Stollberger dann, warum sie unangefochtener Spitzenreiter waren, die Leistung in der ersten Halbzeit konnte sich aber sehen lassen und lässt auf Punkte gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel  hoffen. Das Endergebnis war 0:5. In der Tabelle rutscht man dadurch leider auf Platz 7 ab. In der nächsten Woche müssen dann endlich Punkte her.

Die E2 unter Michael Stiehler konnte in dieser Woche eine Siegesserie aufbauen. Gegen den aktuellen Tabellenführer bestand sogar die Möglichkeit diese Position zu übernehmen. Man empfing die SpG Thum-Herold/Ehrenfriedersdorf in Jahnsdorf. Schon in der Vorrunde schenkten sich beide Teams nichts. 1 Sieg (5:4) und 1 Niederlage (8:3) sagte die Historie. Unsere Mannschaft legte los wie die Feuerwehr. Mit Toren in Minute 7, 10 und 15 ging man bereits 3:0 in Führung. In der Mitte des Spiels konnten die Gäste zwar bis auf 3:2 herankommen, dies brachte das Team aber nicht aus dem Konzept und auf das 3:2 folgte prompt das 4:2 für die Kicker von Stiehler. So verbuchte man den 2. Sieg in der Platzierungsrunde. In der Tabelle steht man punktgleich mit Leukersdorf und Oelsnitz durch ein schlechteres Torverhältnis auf Platz 3. Nächste Woche gilt es die Oelsnitzer aus dem Rennen um Platz 1 zu nehmen. Die E1 war in der Meisterrunde noch ohne Punkte und wollten beim ebenfalls punktelose FSV Motor Marienberg die ersten Zähler einfahren. Auf dem Marienberger Kunstrasen sollte aber wieder nur eine hohe Pleite auf die Spieler von Tina Lades warten. In der ersten Viertelstunde bekam man bereits 6 Gegentreffer. In Minute 28 und 31 folgten Treffer 7 und 8. Bis auf die Tore zum 8:1, 9:2 und 10:3 konnte die Mannschaft von Lades nicht viel zum Spiel beitragen und musste sich mit dem 10:3 abfinden. Den Start hatte man sich anders vorgestellt, denn nun hat man die rote Laterne in den Händen. Gegen die Krummis will man diese in der nächsten Woche wieder abgeben.

Bereits unter der Woche agierten die C-Junioren in der Meisterrunde. In Thalheim war die SpG Niederwürschnitz/Niederdorf/Mitteldorf, der Tabellenletzte, zu Gast. Es sollte ein Sieg her, damit man weiterhin Anschluss an den Spitzenreiter halten kann. Doch die Begegnung begann entgegen der Erwartungen. In den ersten 4 Minuten erfolgte ein Doppelschlag der Gäste. Das 0:2 lähmte die gesamte Mannschaft und man musste bis zur 21. Minute auf den Gegenschlag unseres Teams warten. Lennard Stürmer ist es, welcher seine Mannschaft zurück ins Spiel bringt. In der 29. Minute legte dann Paul Fickert zum 2:2 nach. Leider neutralisierten sich beide Teams im Laufe der Partie immer mehr und somit ist nur 1 Punkt das Ergebnis dieses Spieltages. Dies war ärgerlich, angesichts der Tatsache, dass man den Start komplett verpennt hatte. Nächste Woche wartet die SpG Zöblitz/Marienberg. In der Tabelle belegt man derzeit mit 4 Punkten den 3. Platz in der Meisterrunde Staffel 2.

Unsere verletzungsgeschwächten A-Junioren empfingen am späten Nachmittag in Neukirchen die TSV Germania Chemnitz 08. Das Lazarett füllte sich diese Woche immer mehr. Zur langen Liste aus der Vorwoche kamen noch Lukas Michel, für den die Saison leider gelaufen ist, und Sebastian Aurich hinzu, auf die das Trainer-Team Kinas-Zimmermann nicht zugreifen konnte. Diese Lücken wurden allerdings durch reaktivierte Leute (Marcel Öhlke & Max Almonat) und Spieler aus der B-Jugend (Dominik Krebs & David Uhlig) gefüllt. Leider hatten die Gäste aus Chemnitz nicht dieses Glück und reisten nur mit 9 Mann an. Dennoch wollte das Team in einem fairen Spiel die 3 Punkte gegen das Tabellen-Schlusslicht zu Hause behalten. In der 23. Minute war es dann Nico Hieronymus (6. Saisontreffer), der die Tore-Fabrik anschmiss. Luca Reiche (3. Saisontreffer), ein Eigentor und Julian Thiemer (1. Saisontreffer) reihten sich in die Torschützenliste ein. Die zweite Hälfte plätscherte vor sich hin. Lediglich Toni Schallau (1. Saisontreffer) legte zum 5:0-Endstand nach. So bleiben die Punkte in der Heimat. In der Tabelle klettert man wieder auf Platz 5 mit 20 Punkten auf dem Konto. Nächste Woche steht dann wieder ein anderes Kaliber von Gegner auf dem Platz. Der Zweite aus Rochlitz empfängt 15:00 Uhr unsere A-Jugend.

Leave a Reply