21.05.2017 – Klassenerhalt noch in eigener Hand

TSV Jahnsdorf : TSV Elektronik Gornsdorf 1:1 (1:1)

Trotz erneutem kurzfristigen Personalmangel haben wir gestern den Abstand zu den Abstiegsplätzen konstant gehalten. Mit 4 Punkten Vorsprung und noch 2 direkte Duelle vor der Brust, haben wir alles in den eigenen Händen.

Ziel war von Beginn an Gornsdorfs Torjäger Daniel Kern aus dem Spiel zu nehmen. Gerade dieser war es der uns in der Anfangsphase nach einem Abstimmungsfehler den 0:1 Rückstand einbrachte. Kurz vorher hatte allerdings wir die Riesenmöglichkeit in Führung zu gehen. Nach 11 Minuten gab es eine schöne Kombination über mehrere Stationen. Robert Lormis kam zum Schuss, traf aber leider nur die Latte. Im Laufe der ersten Halbzeit fanden wir  besser in die Zweikämpfe und ins Spiel. Kurz nach der Gästeführung bewies Florian Nobis im Strafraum Aug und legte auf Kevin Kinas quer. Dessen Schuss konnte der Gästekeeper aber übers Tor lenken. Die anschließende Ecke brachte den Kevin Kinas herein und Martin Lange konnte vollkommen freistehend zum Ausgleich einköpfen. Felix Zimmermann hatte dann in der ersten Hälfte den Führungstreffer auf dem Schlappen, verzog aber leider knapp.

Die zweite Hälfte brachte dann ein zerfahrenes Spiel mit vielen Fouls, vor allem von Gästeseite. Man merkte zwar den Gästen an, dass sie unbedingt gewinnen wollten, doch waren sie gegen unsere starke Defensive in ihren Mitteln beschränkt. Von uns kam offensiv nicht mehr viel. Mit einem schönen Kopfball hatte Peter Thümer noch die beste Chance, doch leider Köpfte ein Abwehrspieler den Ball noch von der Linie. Zum Matchwinner hätte auch der eingewechselte Lucas Ball werden können. Mit seiner ersten Aktion setzte er sich im Laufduell durch, zögerte dann allerdings zu lang beim Abschluss.

Letzten Endes war es ein gerechtes Unentschieden, welches uns bedeutend mehr nützt als dem Gegner. Nun kommt es zu den Endspielen gegen Crottendorf und Oelsnitz. Vorher geht’s aber kommende Woche noch zum Tabellenführer und Aufsteiger Drebach.

Aufstellung: Michael Nowack, Patrick Trummer, Kevin Kinas (85. Heiko Grabner), Zimmermann, Matthias Thümer, Peter Thümer, Florian Nobis (65. Lucas Balla), Nathanael Bartsch, Dominique Klinsiek (75. Daniel Ziegs), Martin Lange, Robert Lormis

Leave a Reply