19.06.2017 – 8 Minuten kosteten C-Jugend den Titel

Das Wochenende ist vorbei und das bedeutet gleichzeitig auch das Ende der Saison 2016/17 für unsere TSV-Nachwuchskicker. 3 Mannschaften gingen zum letzten Mal an den Start und wollten zum Abschluss nochmal Erfolge feiern. Besonders auf die C-Jugend wartete ein großes Spiel, denn es ging um die Meisterschaft im Endspiel gegen den FSV Blau Weiss Schwarzenberg. Die beiden F-Mannschaften bekamen es nochmal mit Gegnern aus dem oberen Tabellendrittel zu tun.

Den Anfang machten wie schon die ganze Saison lang die F-Junioren. Für beide Teams sollte sich in der Tabelle nichts mehr ändern, somit war das Ergebnis der Partien nicht von großer Bedeutung. Man wollte sich lediglich mit schönem Fußball aus der Saison verabschieden. Die F2 reiste zum Dritten der Liga, dem FSV Zschopau/Krumhermersdorf. Wie schon letzte Woche angesprochen, war es dieses Jahr üblich, dass man stärkeren Gegner weit unterlegen war. Auch diese Woche überzeugt uns das Team von Martin Lange vom Gegenteil. Gegen die klar bessere Heimmannschaft ließ man nur 4 Gegentore zu und kann am Ende von einer ordentlichen Leistung sprechen. Das Endergebnis lautete somit 4:0. Nichtsdestotrotz steht man am Ende mit 9 Punkten in 20 Spielen auf dem 10. Platz und konnte dabei einen 6-Punkte-Abstand zum Tabellenschlusslicht BSV  Gelenau 1 wahren.  Die F1 hatte kürzere Wege. Man war zu Gast beim Oelsnitzer FC 1. Wie schon in den letzten Spielen war man dem Gegner defensiv viel zu unterlegen und bekommt auch an diesem Spieltag 8 Gegentreffer, kann sich aber leider nur 2 Mal in die Torschützenliste eintragen. Da auch hier das Ergebnis völlig egal war, bleibt man mit 25 Punkten auf einem guten 7. Platz in der Kreisliga Staffel 3. Dabei lässt man den TSV Gornsdorf 7 Punkte auf Abstand und es fehlen nur 5 Punkte auf den SV Tanne Thalheim, denen man schon die gesamte Saison auf den Fersen war.

Der Höhepunkt des Spieltages war natürlich das Endspiel unserer C-Jugend, welche die überragende Saison mit nur 1 Niederlage in der Liga belohnen wollte. Austragungsort war die H.-Krauß-Sportstätte Bermsgrün, was für die Schwarzenberger quasi wie ein Heimspiel war. Das Spiel fing gut für unsere Jungs an. In der 15. Minute erzielte Toptorjäger Philipp Neubert die 1:0-Führung. 20 Minuten später ist es Paul Gräbner, welcher auf 2:0 erhöht. So ging es mit der Führung in die Pause und der Sieg schien schon zum Greifen nahe. Doch nach der Halbzeit sah der Zuschauer ein anderes Spiel. 3 Minuten nach Wiederanpfiff waren dann die Schwarzenberger an der Reihe. Lenny Gottwald verkürzte prompt auf 2:1 und egalisierte 4 Minuten später gleich die hart erkämpfte Führung unserer Jungs. Dann kam es wie es kommen sollte. Aufgrund einer sehr schwachen zweiten Hälfte unserer Kicker musste dann natürlich auch noch das 2:3 fallen (Torschütze Ceddric Sattler). Dieses verteidigten die Schwarzenberger dann über die restliche Spielzeit souverän und sie durften sich über den Sieg und gleichzeitig über die Meisterschaft freuen. Die Köpfe unserer Spieler hing verständlicherweise sehr tief, denn innerhalb von 8 Minuten hatte man eine 2:0-Führung hergegebenen. Damit konnte man leider die sehr gute Saison nicht mit einem Titel krönen. Dennoch gilt großer Respekt der harten Arbeit des Teams und des Trainerstabs über die gesamte Saison 2016/17, in der man nur 2 Niederlagen und sonst nur Siege verbuchen konnte. Außerdem stellte man in Vorrunde und Meisterrunde jeweils den Toptorjäger der Liga (Philipp Neubert 25 Tore (VR) und Paul Gräbner 19 Tore (MR)).

Nun heißt es für alle Mannschaften erstmal Sommerpause. Wir nutzen die Zeit um euch in den nächsten Wochen einen kleinen zusammenfassenden Überblick über das Fußball-Jahr 2016/17 unserer Nachwuchsmannschaften zu geben.

Leave a Reply