15.09.2019 – D1 kämpft sich mit 6 Punkten aus dem Tabellenkeller

Für den Großteil unserer Jugendmannschaften stand eine „englische Woche“ an. Aufgrund des Pokal-Wochenendes aus der Vorwoche, verschob sich der nächste Spieltag für die D- und E-Junioren unter die Woche.

Di: SV Leukersdorf : E   0:12
Sa: FSV 1990 Mitteldorf : E   5:1

Noch unter der Woche gewinnt das Team um Trainer Lange und  Czorniczek 13:0 in Leukersdorf (siehe Bild). Zur Halbzeit konnte bereits eine Führung von 9:0 verbucht werden. Es zeichnete sich ein Spiel ab, in dem sich unsere E-Junioren mit viele Torschützen in die Statistik eintragen konnten. Während unser Torwart mit nur 1-2 Paraden einen entspannten Nachmittag hatte. Ganz anders sah dies dann am Samstag gegen den FSV 1990 Mitteldorf aus. Auf dem Kunstrasen ging man zwar früh in Führung, stellte dann aber das Fußballspielen komplett ein. So folgte nach einem Eckball in der 15. Minuten der Ausgleich und in der 16. Minuten sogleich der Rückstand. In Halbzeit zwei wurde es nicht besser. Die Bälle wurden zu schnell, zu lang und zu ungenau gespielt, so dass die 5:1-Pleite leider verdient war. So übergibt man damit die Tabellenführung den Gastgeber aus Mitteldorf. (zur Tabelle)

Do: FC Stollberg 2 : D1   0:2
Sa: SpG Mitteldorf/Niederwürschnitz : D1   1:3

Für das Team von Andre Erth war es eine erfolgreiche Woche, aus der man ohne Punkteverlust eine positive Bilanz ziehen kann. Am Donnerstag war man zu Gast bei der zweiten Vertretung des FC Stollberg. Beim Tabellenschlusslicht konnte man durch Tore von Lukas Morbach und Noah Schulze den ersten Sieg der Saison verbuchen. Am Samstag empfing dann der Dritte der Staffel, die SpG Mitteldorf/Niederwürschnitz 2, unsere TSV-Kicker. Mit einem Auftakt nach Maß von Matti Schönfeld, der den Gästen nach nur 13 Minuten eine 0:1-Führung bescherte, startete man in die harte Probe. Diese konnte bis in die Pause gerettet werden. In Halbzeit zwei legte Noah Schulze zum 0:2 nach. Der Anschlusstreffer der Gastgeber in der 43. Minute wurde sofort 2 Minuten später egalisiert. Das Endergebnis lautete 1:3 und bedeutet damit den zweiten Sieg der Saison. Mit 6 Punkten rückt man damit aus dem Tabellenkeller bis auf Platz 4 vor. (zur Tabelle)

Di:  D2 : SpG Gornsdorf 2/Thalheim 2  4:3
Sa: Oelsnitzer FC 1 : D2   -ausgefallen-

Auch das Team von Holger Heldt konnte bereits unter der Woche ihren ersten Saisonerfolg feiern. Gegen die zweite Vertretung der Spielgemeinschaft Gornsdorf/Thalheim konnte man einen unnötig knappen 4:3-Erfolg verbuchen. In der ersten Hälfte ging man durch eine gute Anfangsphase mit hohem Druck nach vorn bereits mit 4:0 in Führung. In Halbzeit zwei lies man diesen Druck vermissen und wurde über 3 Konter mit Gegentoren bestraft. Am Ende steht dennoch der Sieg auf dem Papier und man übergibt im Kellerduell die rote Laterne an die Gäste. Das Samstagsspiel fiel leider aus und wurde auf Dienstag, den 01.10.2019 um 17:30 Uhr, verlegt. Man ist zu Gast beim Tabellenzweiten, dem Oelsnitzer FC 1. (zur Tabelle)

SpG Niederwürschnitz/Niederdorf/Lugau : C-Jugend   4:3

Unsere C-Junioren bestritten am Samstag das Spitzenspiel ihrer Staffel, in dem es gegen den Staffelprimus aus Niedeerwürschnitz/Niederdorf/Lugau ging. Als Dritter der Staffel war man klarer Außenseiter der Partie. Den besseren Start hatte aber dennoch das Team von Trainer Ronald Floh. In der Anfangsviertelstunde bescherten Max Neubert, Jonas Fritzsch und Luca Bach den Gästen die 0:3-Führung. Doch das sollte es dann auch schon gewesen sein. Ab dieser Minute schienen die Gastgeber wach geworden zu sein. Bis zur Halbzeit konnte die Führung unserer Jungs bereits egalisiert werden und man geriet sogar mit 5:3 in Rückstand. Die zweite Hälfte lief nicht bedeutend besser. Hier konnte der Tabellenführer weitere 4 Mal jubeln. Das Endergebnis lautet damit trotz starker Anfangsphase 9:3 zu Gunsten des Favoriten. Dies ist eine bittere Pille für die Mannschaft um Ronald Floh, von der man sich bis nächste Woche besser erholt, denn auch gegen das Tabellenschlusslicht aus Stollberg/Mitteldorf ist höchste Konzentration und Leistung gefordert. Die nächsten Zähler sollen her, um dennoch den Abstand zur Spitzentruppe klein zu halten. (zur Tabelle)

Leave a Reply