07.09.2017 – D-Jugend kämpft sich in die nächste Runde

Auch für unsere D-Jugend bedeutet die Länderspielpause nur eins. Der Kreispokal stand für unsere Kicker mitten in der Woche an. Auf dem grünen „Teppich“ des Erich-Franke-Sportplatzes hatte man den Heimvorteil gegen den FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach. Trotz des drohenden Gewitters, welches zum Glück über Jahnsdorf hinweg zog, und der stürmischen Winde, die an diesem Tag herrschten, zog es viele Zuschauer zu dieser spannenden Pokal-Begegnung. Dabei hatte die Partie alles zu bieten. Viele Tore sind gefallen und die Fans durften eine starke kämpferische Leistung unserer Mannschaft begutachten. Auch wenn das gesamte Team den Kampf annahm, konnte besonders einer mit gleich 4 Treffern überzeugen und zog damit seine Teamkollegen förmlich mit.

Die Begegnung begann zu Gunsten der Krokusblüten, denn sie hatten die erste Chance des Spiels, unsere Ersatzkeeper war aber noch zur Stelle. Im Gegenzug ist es Samiel Erth, der einen Sprint von der Mittellinie ansetzt und die Kugel in Richtung des gegnerischen Tores feuerte. Doch auch der Torwart der Drebacher war mit voller Konzentration auf dem Feld und fischt den Schuss aus dem Eck. Die Führung hätte man gut gebrauchen können, denn einige Minuten später kann man den Stürmer der Krokusblüten im eigenen Strafraum nicht vom Ball trennen und das Runde schlägt unhaltbar im Eckigen ein. 2 Minuten später bekommt man genau das selbe Spiel zu sehen: Der gegnerische Stürmer dribbelt sich durch die Abwehr wie durch Hütchen und versenkt den Ball im selben Eck. Damit war man nach 7 Minuten mit 0:2 wachgerüttelt. Jetzt waren wir am Zug. Immer wieder versuchte man über seine schnellen Stürmer, Samiel Erth und Abdulmouti Ghazi, Torchancen zu erzwingen, doch der Keeper war entweder zur Stelle oder er bekam ihn direkt in die Hände geschossen. In der 18. Minute agierte man dann energischer. Ghazi setzte über Außen einen Lauf an und ist durch die Abwehrreihen kaum zu halten. Er bedient mit einer klasse Hereingabe Samiel Erth, der die Kugel mit Gewalt in die Maschen hämmerte. Genau so machte man mit genügend Wille und Kampf die Tore. Die Euphorie des Anschlusstreffer wurde allerdings sofort wieder in Keimen erstickt, denn unsere Defensive agierte heute zu passiv und fand nicht in die Zweikämpfe gegen den Drebacher Stürmer, welcher mit seinem dritten Treffer auf 1:3 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei stellte man um und versuchte den Dreifach-Torschützen unter Kontrolle zu bekommen. Dies gelingt unserem Team auch sehr gut und unser Keeper sollte in der zweiten Hälfte nur noch wenig zu tun bekommen. Endlich kam man in die Zweikämpfe und so fand fast jeder Ball bereits im Mittelfeld seine Endstation. Die Balleroberungen nutzte man dann schließlich für unsere Torchancen, wodurch man einen leichtes Chancen-Plus erzielen konnte. Dennoch hielten Ungenauigkeiten im Offensivspiel das Ergebnis zunächst beim 1:3. Man näherte sich aber immer mehr dem 2:3 an. So kam wieder Erth nach einer guten Ecke frei zum Kopfball, welcher nur knapp den Kasten der Gäste verfehlte. Nur wenig später ist es wieder Erth, der mit dem Ball in den Strafraum zieht. Dort wird er vom Drebacher von den Beinen geholt. Die logische Konsequenz lautete Neunmeter. Kapitän Niclas Csatlos schnappte sich die Kugel und verwandelte zum 2:3. Jetzt kam wieder die Euphorie auf und die Hoffnungen wurden größer das drohende Pokal-Aus abzuwenden. 2 Minuten später legt Luca Bach den Ball überlegt am Keeper vorbei und gleicht zum 3:3 aus. Die Gäste wurden immer unkonzentrierter und im Mittelfeld konnte unsere Mannschaft leicht zu Ballbesitz kommen. So dauerte es nur 3 Minuten bis Samiel Erth die 4:3-Führung herbeibringt. Ab jetzt ging es Schlag auf Schlag. Weitere 3 Minuten später erhöht wieder Samiel Erth auf 5:3 für die Hausherren. 1 Minute später belohnt auch Ghazi seine tolle Leistung mit einem Treffer, der den Ball nach einem hervorragenden Pass von Lennart Petzold nur noch ins Eck schieben muss. Das 6:3 war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient, doch man wollte noch mehr. Samiel Erth rannte immer noch so wie in der ersten Minute. Darauf war die müde Abwehr der Gäste nicht gefasst. Er verwandelte zum 7:3 nach einem langen Pass von Ghazi und markiert damit seinem vierten Treffer der Partie. Damit war der Sieger schon klar und das 7:4 in Gegenzug war nur noch Ergebniskosmetik. Damit zieht die D-Jugend dank einer starken Aufholjagd in Halbzeit zwei und einer tollen Mannschaftsleistung in die nächste Runde des Kreispokals ein. Die Pause am Wochenende hatte man sich so redlich verdient. Weiter geht es am Dienstag. Da empfängt man ab 17:00 Uhr die SG Auerbach-Hormersdorf zum Ligaspiel.

Leave a Reply