05.11.2017 – „und täglich grüßt das Murmeltier…“ oder eben wöchentlich das Unentschieden!

TSV Jahnsdorf : BSV Eintracht Zschopautal 1:1 (0:1)

Es ist echt ernüchternd. Erneut ist es uns gelungen zu Hause nicht zu verlieren, erneut haben wir gepunktet und doch sind wir erneut am Ziel des Spiels, gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf einen Heimsieg einzufahren, vorbeigeschrammt.

An die gute Leistung aus der Vorwoche konnte in der ersten Hälfte keineswegs angeknüpft werden. Wir waren das klar schwächere Team und konnten uns bei Michael Nowack im Tor bedanken, der uns durch einige Paraden im Spiel hielt. So kamen die Gäste lediglich durch einen sauber gespielten Angriff zu einem Tor.

Nach einem Weckruf in der Kabine und einer Umstellung im offensiven Mittelfeld konnte man unseren Jungs in Halbzeit zwei wenigstens nicht den Willen absprechen, das Spiel noch gewinnen zu wollen. Bereits in der 47. Minute war es erneut Robert Lormis der nach einer Ecke von Kurt Richter den Ausgleich köpfte. Der unrühmliche Höhepunkt kam dann in der 70. Minute. Nathanael Bartsch war auf dem Weg zum 2:1, scheiterte aber am Gästekeeper der sich ihm entgegenwarf. Leider lies dieser sich dann noch zu einem Faustschlag gegen Tanne hinreißen. Ein Platzverweis war die logische Folge. In 20 Minuten in Überzahl gelang es uns dann trotzdem nicht, das entscheidende Tor zu machen. Die Gäste blieben durch schnelle Konter immer gefährlich, trafen aber auch nicht mehr. So steht am Ende das 8. Unentschieden im 11. Spiel.

Kommende Woche geht es nach Bermsgrün zu einer Mannschaft, die bisher ebenfalls durch eine starke Defensive überzeugen konnte. Nur eine deutliche Steigerung der Torgefahr, kann uns in die Erfolgsspur führen.

Aufstellung: Michael Nowack, Patrick Trummer, Robert Lormis , Felix Zimmermann, Martin Lange, Klinksiek Dominique, Kurt Richter, René Lormis, Peter Thümer, Nathanael Bartsch (70. Kai-Uwe Augustin), Denny Sieber (46. Kevin Kinas)

Leave a Reply