01.10.2017 – schlechte Leistung bringt zweite Niederlage

FSV Zschopau/Krumhermersdorf : TSV Jahnsdorf  3:2 (1:2)

Nach einer schwachen Auswärtsleistung wurde gestern trotz überraschender Pausenführung verdient verloren. Von Beginn an waren die Gastgeber die klar spielbestimmende Mannschaft. Mit etwas Glück in einzelnen Situationen und Dank eines souveränen Torhüters dauerte es bis zur 23. Minute bis Krumhermersdorf die Führung erzielte. Wir selber fanden im Vorwärtsgang so gut wie gar nicht statt. Viel zu schnell wurde der Ball leichtfertig wieder abgegeben. Einzig eine Schussmöglichkeit ergab sich für Dominique Klinksiek, der sich aber am 16-er entschied den Ball noch mal auf Heiko Grabner abzulegen, leider zu ungenau. Da die Einheimischen trotz Überlegenheit kein zweites Tor erzielten, kam aus heiterem Himmel in der 43. Minute der Ausgleich. Erneut Dominique zog aus 16m ab. Der Keeper ließ den Ball zur Seite abprallen, genau vor die Füße des mitgelaufenen Tom Püschmann. Tom hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu bringen. Zwei Minuten später erledigte es Dominique dann selbst und wir lagen vollkommen überraschend zur Halbzeit vorn.

Die zweite Hälfte lief dann analog zur ersten. Wir waren im Vorwärtsgang viel zu harmlos. Auch wenn die Gastgeber heute auch nicht mit einer überragenden Leistung aufliefen, erzielten sie dennoch die noch zwei entscheidenden Treffer. Wir waren lediglich zwei Mal gefährlich vor dem Tor. Beide Male war es Robert Lormis. Erst trifft er, nach einer von Martin Lange gut getretenen Ecke per Kopfball nur die Latte und kurz vor Schluss streicht sein gut getretener Freistoß knapp am Pfosten vorbei. Diese beiden Aktionen waren sicherlich Pech. Am Ende war diese Leistung aber viel zu wenig um in der Klasse bestehen zu können.

Aufstellung: Michael Nowack, Patrick Trummer, Tom Püschmann, Kurt Richter, Heiko Grabner (55. Maximilian Klinksiek), Peter Thümer, Nathanael Bartsch, Dominique Klinksiek, Martin Lange, Robert Lormis, René Lormis

 

Leave a Reply