01.07.2017 – Saison-Fazit der C-Jugend

2 Wochen sind schon seit Saisonende der C-Junioren vergangen. Es wird Zeit euch die hervorragende Saison 2016/17 der diesjährigen Kicker der C-Jugend zusammenzufassen. Dabei schlossen sich am Saisonanfang die Vereine des SV Tanne Thalheim, FSV Burkhardtsdorf und TSV Jahnsdorf zur Spielgemeinschaft zusammen. Den Großteil der Spieler stellten dabei die Tannen aus Thalheim. Dem SV Tanne Thalheim gilt daher ein großer Dank, dass die Jungs aus Burkhardtsdorf und Jahnsdorf überhaupt am diesjährigen Spielbetrieb teilnehmen durften und dies mit großem Erfolg. Die Mannschaft stand vor allem unter der Leitung von Rainer Witek (Thalheim) und Ronald Floh (Burkhardtsdorf). Auch hier startete man in der Kreisliga Erzgebirge, in der man genau wie in den Jugenden der E und D eine Vorrunde und eine Platzierungsrunde bzw. Meisterrunde bestreitet. Wie das Team abgeschnitten hat, seht ihr in unserem Überblick:

Die Vorrunde startete in der Staffel 3, in welcher unter anderen der härteste Konkurrent im Kreis Stollberg unseren Jungs schweres Spiel um den Staffelsieg bereiten wollte. Die Rede war vom FC Stollberg, welcher aber in dieser Saison nur im Schatten unserer Mannschaft stehen sollte. Ab Spieltag 1 behauptete man sich auf Platz 1 der Staffel und lässt jegliche Konkurrenz auf Abstand. So erarbeitete man sich in 10 Spielen der Vorrunde einen 8-Punkte-Abstand auf den Zweitplatzierten, den FC Stollberg. Dabei erzielte man unglaubliche 89 Tore und bekommt nur 6 Gegentore – eine unglaubliche Statistik. Hinzu kommt, dass man keinen einzigen Punkt an die Gegner verschenkte und somit ungeschlagen in die Meisterrunde einzog. Maßgebend an diesen Zahlen waren ohne Frage die Toptorjäger Philipp Neubert, Lucas Gräbner und Paul Gräbner, die zusammen 71 Tore (26 P.Neubert; 23 L.Gräbner; 22 P.Gräbner) und damit fast 80 %  der Treffer beisteuerten. Diese fürhten natürlich die Torjägerliste der Staffel an. Höchster Sieg war dabei ein 16:1 gegen die SpG Auerbach-Horm./Zwönitz/Brünlos.

Wer jetzt dachte, dass es das Team von Trainer Witek in der Meisterrunde schwerer haben würde, möge Recht behalten, irrte sich aber, dass man nicht dennoch Dominanz an den Tag legte. Bereits in den ersten beiden Spieltagen erzielte man 16 Treffer (je 8:0) und meldete sich sofort als Staffelfavorit um in das Endspiel der Meisterschaft einzuziehen. Die anfängliche Euphorie legte sich allerdings mit der Dauer der Meisterrunde. Die Partien liefen nun mehr auf gleichem Niveau ab, dennoch waren mit 2:0-Erfolgen  die 3 Punkte auf dem eigenen Konto. Den einzigen „schwarzen“ Spieltag in dieser Saison musste man gegen den FC Stollberg hinnehmen, bei dem man nach 18 ungeschlagenen Begegnungen die erste Niederlage der Saison anerkennen musste. Doch aufgrund der vielen Punkte, die man bis zu diesem Zeitpunkt gesammelt hatte, reichte es dennoch zum Staffelsieg. Das Ziel „Finale“ war erreicht. Das nächste lautete die Meisterschaft. Doch dieses Spiel sollte anders laufen, wie man es sich erhofft hatte. Nach einer 2:0-Führung zur Halbzeit kam innerhalb von 8 Minuten die bittere Wende und damit die Niederlage von 2:3 gegen den FSV Blau Weiss Schwarzenberg. Damit konnte man diese super Saison nicht mit einem Paukenschlag krönen und ging letztendlich als Verlierer in die Sommerpause. Doch dies sind sie nicht für die Spielgemeinschaft um Thalheim, Burkhardtsdorf und Jahnsdorf, denn die Mannschaft zeigte, dass man mit Zusammenarbeit von mehreren Vereinen sportliche Erfolge erzielen kann, die sich sehen lassen können. Denn auch in der Meisterrunde konnte man mit 52 Toren und 11 Gegentoren, die beste Offensive und Defensive der Staffel stellen. Auch Philipp Neubert, Paul Gräbner und Lucas Gräbner steuerten wiedermal reichlich Tore bei. 44 Treffer konnte das Thalheimer Trio erzielen (19 P.Gräbner; 15 P.Neubert; 10 L.Gräbner). Diese Zahlen können sich sehen lassen und machen Lust auf mehr. Hoffen wir, dass uns diese Mannschaft in der nächsten Saison weiter mit tollem Fußball begeistern kann.

Vorrunde:

  1. Platz          10 Spiele          89:6 Tore          (10/0/0)          30 Punkte

Meisterrunde:

  1. Platz          10 Spiele          52:11 Tore        (10/0/1)          27 Punkte

Endspiel:

SpG Thalheim/Burkhardtsdorf/Jahnsdorf    2:3   FSV  Blau Weiss Schwarzenberg

Tore: 1:0 Philipp Neubert| 2:0 Lucas Gräbner| 2:1,2:2 Lenny Gottwald| 2:3 Ceddric Sattler

Leave a Reply